Perl-Praxis

Die Progammiersprache Perl scheint in der öffentlichen Wahrnehmung immer nur für einige wenige Zwecke einsetzbar zu sein. Sie begann als "Allzweckwaffe" des Systembetreuers zur Automatisierung von Arbeiten und zur Überwachung von Systemressourcen. Im heraufziehenden Web-Zeitalter wurde sie zu der Sprache, um CGI-Skripte zu erstellen.

In dieser Übung werden wir lernen, dass diese Sichtweise eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Perl ist eine vollständige Programmiersprache, mit der sich sowohl kleine Skripte als auch große Software-Systeme erstellen lassen. Perl ist eine klassische imperative Sprache, die um einige objektorientierte Eigenschaften erweitert wurde. Sie stellt u.a. mächtige Funktionen zur Verarbeitung von textuellen Daten zur Verfügung. Mit Hilfe einer umfangreichen Bibliothek vorgefertigter Module lassen sich Lösungen für eine Vielzahl von Problemen schnell programmieren.

Materialien

Thema Folien
Übungen

Bildschirm Ausdruck Skript
Einführung PDF
PDF
PDF

Kontrollstrukturen PDF
PDF
PDF

Dateien und Daten PDF
PDF
PDF

Reguläre Ausdrücke PDF
PDF
PDF
TGZ
Komplexe Datenstrukturen PDF
PDF
PDF

Subroutinen PDF
PDF
PDF

Objektorientieres Programmieren PDF
PDF
PDF

CPAN PDF
PDF
PDF
TGZ
CGI-Skripte PDF
PDF
PDF
TGZ

Literatur

Literatur zu Perl wird von vielen Verlagen angeboten. Ohne zuviel Werbung machen zu wollen kann man aber sagen, dass die relevanten Werke alle im Verlag O'Reilly erschienen sind. Über Neuerscheinungen informiert eine eigene Website. Netterweise gibt es von sämtlichen Büchern die vollständigen Inhaltsverzeichnisse und Beispiel-Kapitel, so dass man nicht die Katze im Sack kaufen muß. Von vielen Büchern gibt es deutsche Übersetzungen. Diese sind zwar von recht guter Qualität, aber nicht völlig frei von Übersetzungsfehlern. Im Zweifelsfall sind die englischen Originalausgaben vorzuziehen.

Dies ist nur eine Auswahl. Etliche weitere Bücher beschäftigen sich mit spezielleren Themen, wie z.B. CGI-Skripten, Datenbanken, XML, Algorithmen oder Web Services.

Links